Login
Registrieren
Crowdsupporting

Gerechtigkeit für Sokhom Chau, Zeit zu helfen!

7'138 CHF
143% Projektbetrag erreicht
79 Unterstützer
Projekt erfolgreich

Fundingschwelle Dieser Betrag muss mindestens erreicht werden, damit das Projekt erfolgreich ist und der Starter die zugesprochenen Gelder erhält.
5'000 CHF

Fundingziel Der vom Projektstarter gesuchte Betrag, um sein Vorhaben wie geplant umzusetzen.
20'000 CHF

Fundingzeitraum In diesem Zeitraum kannst du das Projekt unterstützen.
30.04.20 - 18.06.20

Realisierungszeitraum In diesem Zeitraum möchte der Projektstarter sein Vorhaben in die Tat umsetzen.
Jetzt!

Kooperationspartner

Über unser Projekt

Sokhom Chau ist 57 Jahre alt und arbeitet seit 29 Jahren unermüdlich für die Gemeinde Niederlenz.
Am 21. April 2020, 2 Monate vor seinem 30. Jubiläumsjahr, wurde ihm eine Freistellungsvereinbarung zugestellt, ihm wurde gekündigt. Die Freistellung wurde nicht begründet und trotz mehrfacher Nachfrage bis heute nicht erklärt.

....
Für ganzen Text, siehe unter "Worum geht es in dem Projekt"

Worum geht es in diesem Projekt?

Sokhom Chau ist 57 Jahre alt und arbeitet seit 29 Jahren unermüdlich für die Gemeinde Niederlenz.

Am 21. April 2020, 2 Monate vor seinem 30. Jubiläumsjahr, wurde ihm eine Freistellungsvereinbarung zugestellt, ihm wurde gekündigt. Die Freistellung wurde nicht begründet und trotz mehrfacher Nachfrage bis heute nicht erklärt.

Noch am selben Tag wurde er aufgefordert seine Sachen zu packen und alles abzugeben. Sein Vorgesetzter stand still vor sich hinrauchend da und überwachte ihn, so als ob er was stehlen wollte.

Sokhom Chau gehört wegen Diabetes und einer chronischen Lungenerkrankung zur Risikogruppe und wurde, wie vom Bund vorgesehen, durch ein ärztliches Zeugnis angewiesen Zuhause zu bleiben. Davon unbeeindruckt hat ihn die Gemeinde Niederlenz bereits nach einer Woche aufgefordert die Arbeit wieder aufzunehmen. Dieser Anforderung ist Sokhom Chau nachgekommen und führte seine Arbeit ohne Schutzmassnahmen fort.

Sokhom Chau hat eine starke Bindung zu den Einwohnern von Niederlenz und prägt das Dorfbild positiv. Er war immer da wenn er gebraucht wurde, auch ausserhalb seiner Arbeitszeit. Insbesondere der älteren Einwohnerschaft stand er zur Seite, hat ihnen unentgeltlich den Rasen gemäht, den Abfall entsorgt oder sonstige Arbeiten verrichtet.

Wie Herr Chau nun nach 30 Jahren harter Arbeit behandelt und kommentarlos abgefertigt wird, macht mich sprachlos. Das ist kein würdiger Abgang für einen Menschen der so viel für seine Gemeinde getan hat. Wir können das Verhalten der neuen Gemeindeverwaltung und der neuen Gemeindearbeiter nicht akzeptieren.

Genug ist genug, Zeit für Gerechtigkeit!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

  • Gerechtigkeit für Sokhom Chau
  • Einklagen der finanziellen Ausfälle aufgrund der nicht zulässigen Freistellung
  • Das Ermöglichen eines würdevollen Abganges der Herrn Chau nach 30 Jahren Einsatz zusteht
  • Amtsenthebung der verantwortlichen Personen
  • Aufdecken der Missstände in der Gemeinde Niederlenz
  • Dem launischen Umgang mit Mitarbeitern ein Ende setzen
  • Sensibilisierung der Gemeinde für korrektes Verhalten im Ausnahmezustand (Geforderter Arbeitseinsatz von Personen aus der Risikogruppe in Corona Zeiten, entgegen der Verordnung des Bundes, ist ein NO GO!)
  • Diskussion anregen über Umgang mit der älteren Arbeiterklasse, sowie über die Thematik der Altersarmut und der damit verbundenen Existenzängste
  • Linderung für Herrn Chaus emotionales Leiden
  • Präzedenzfall erschaffen um Personen in einer ähnlichen Situation zu helfen

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Weil wir zeigen können, dass es möglich ist, mit deiner Hilfe.
Man kann sich erfolgreich gegen das launische und unprofessionelle Verhalten der lokalen Regierung wehren.
Jeder will Gerechtigkeit, jeder will gehört werden und jeder verdient Unterstützung bei ungerechter Behandlung.

Mithelfen statt wegschauen, es kann jeden treffen. Nur Gemeinsam ist man stark!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem gesammelten Geld werden die Anwalts- und Gerichtskosten für diesen Fall finanziert.

Wird mehr Geld gesammelt als benötigt, fliesst dieses an das Foundation Children's Hospital von Dr. med. Beat Richner.
Der Schweizer Kinderarzt hat den Grossteil seines Lebens in Kambodscha verbracht und dort unentgeltlich mittellose Kinder behandelt.

Beat Richner steht für die Verbindung zwischen der Schweiz und Kambodscha und sein Lebenswerk hat weltweit Anerkennung gefunden.

In seinen 5 Kinderspitälern werden jedes Jahr über eine Million Kinder behandelt. Kostenlos. Beat Richner starb im September 2018, sein Erbe lebt jedoch weiter.

Wer sich für die Arbeit des verstorbenen Dr. med. Beat Richner interessiert oder spenden möchte findet hier weitere Informationen:

https://www.beat-richner.ch

Wer steht hinter dem Projekt?

Als langjähriger Freund der Familie Chau erlebe ich die Auswirkungen dieses Erlebnisses mit. Die Machtlosigkeit, die Ungerechtigkeit, die daraus resultierenden Zukunftsängste und die unglaublich emotionale Belastung.. das muss aufhören. Jetzt!

Viele Menschen haben sich nach dem Facebook Beitrag von Sokhom Chaus Sohn bei ihm gemeldet und gefragt wie sie helfen können. In Absprache mit Familie Chau rufen wir nun dieses Projekt ins Leben und nehmen dankbar jede Unterstützung im Kampf gegen diese Ungerechtigkeit an.

Den Beitrag von Sysoda Chau findest du hier:
https://web.facebook.com/sysoda.chau/posts/2846902288733591

Impressum
Florian Kohli
Bachstrasse 78
5035 Suhr Schweiz