Login
Registrieren
Crowdsupporting

Rehkitz retten mittels Drohne und Wärmebildkamera

7'410 CHF
139% Projektbetrag erreicht
73 Unterstützer
Projekt erfolgreich

Fundingschwelle Dieser Betrag muss mindestens erreicht werden, damit das Projekt erfolgreich ist und der Starter die zugesprochenen Gelder erhält.
5'350 CHF

Fundingziel Das zweite Fundingziel ermöglicht uns qualitativ besseres Equipment anzuschaffen inklusive einer optimal passenden Drohne. Die qualitativ bessere Wärmebildkamera beinhalte eine bessere Auflösung und hilft innert kurzer Zeit eine grössere Fläche abzusuchen. Dank dieser Kamera kann die Drohne höher fliegen und mehr Fläche auf einmal absuchen und ist somit schneller. Die Zeit ist ein wichtiger Faktor in den frühen Morgenstunden um die Kitzen zu finden. Gesucht werden die Tiere meist am Morgen früh, weil dann der Temperaturunterschied vom Boden zum Tier am grössten ist. Sobald die Sonne scheint wird es deshalb schwieriger.
9'950 CHF

Fundingzeitraum In diesem Zeitraum kannst du das Projekt unterstützen.
11.09.20 - 26.10.20

Realisierungszeitraum In diesem Zeitraum möchte der Projektstarter sein Vorhaben in die Tat umsetzen.
Setzzeit (Rehkitz) Mai 2021

Kooperationspartner

Über unser Projekt

Wir wollen verhindern, dass Jungtiere beim Mähen sterben und die Bauern und Wildhüter auf einfache Art und Weise unterstützen. Mit einer Drohne mit Wärmebildkamera können wir innerhalb von kurzer Zeit die Tiere auffinden und so in Sicherheit bringen.

Der Film dient als Beispiel und zeigt, wie dies in Deutschland gemacht wird. Das gleiche möchten wir bei uns in der Innerschweiz umsetzen.

Worum geht es in diesem Projekt?

Jedes Jahr verenden etliche Jungtiere (Rehkitzen, Feldhasen, Katzen und weitere) beim Mähen. Oft fehlen den Bauern die Möglichkeiten, die Kitzen zu retten oder es ist mit sehr viel Aufwand verbunden. Wir wollen dies verhindern und die Bauern und Wildhüter auf einfache Art und Weise unterstützen.

Mit einer Drohne mit Wärmebildkamera können wir die Tiere innerhalb von kurzer Zeit auffinden und in Sicherheit bringen. Das Suchgebiet soll in der Innerschweiz sein, dort wo die Hilfe gerade benötigt wird.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist die Rettung der Wildtiere vor dem Mähtod mittels einer Drohne mit Wärmebildkamera.

Unsere Zielgruppe:
Bauern, Wildhüter und Wildtiere

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Helfen Sie mit, die Wildtiere vor diesem schrecklichen Schicksal zu retten. Diese Tiere sind wichtig für unsere Umwelt und wahren das Gleichgewicht in der Natur. Wer freut sich schon nicht, beim Wandern einem Wildtier zu begegnen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld schaffen wir uns eine Wärmebildkamera an. Diese wird dann an der Drohne montiert.

Ebenfalls werden noch kleinere Komponenten benötigt, wie z.B. ein Kommunikationssystem, um mit den beteiligten Suchern zu kommunizieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Sven Schwertfeger und Janine Jakober

Was ist die Fundingschwelle?

Das zweite Fundingziel ermöglicht uns qualitativ besseres Equipment anzuschaffen inklusive einer optimal passenden Drohne. Die qualitativ bessere Wärmebildkamera beinhalte eine bessere Auflösung und hilft innert kurzer Zeit eine grössere Fläche abzusuchen. Dank dieser Kamera kann die Drohne höher fliegen und mehr Fläche auf einmal absuchen und ist somit schneller. Die Zeit ist ein wichtiger Faktor in den frühen Morgenstunden um die Kitzen zu finden. Gesucht werden die Tiere meist am Morgen früh, weil dann der Temperaturunterschied vom Boden zum Tier am grössten ist. Sobald die Sonne scheint wird es deshalb schwieriger.
Impressum
Sven Schwertfeger
6390 Engelberg Schweiz

078 889 10 96