Login
Registrieren
Crowdsupporting

Peter und die Wilden

31'250 CHF
125% Projektbetrag erreicht

Über unser Projekt

Wir bringen alte Brauchtümer, Sagen und Mythen aus dem Herzen der Schweiz in Bilderbuchform Kindern nahe. Beim gemeinsamen Lesen entstehen natürliche Gesprächsgelegenheiten, bei denen man "von früher" erzählen und Kindern die Kultur und Eigenart der Schweiz nahebringen kann. Damit tragen die Kinderbücher dazu bei, dass diese nicht in Vergessenheit geraten.

Worum geht es in diesem Projekt?

Alte Brauchtümer, Sagen und Mythen aus dem Herzen der Schweiz werden in spannende Bildergeschichten verpackt, die sich um die Wilden drehen - eine kleine Ansammlung “wilder“, von der Dorfgemeinschaft verstossener Menschen, die in den Alpen ein freies Leben führen.
Als Hauptfiguren dienen unter anderem "Hudlä" und "Läsi", der Wildmann und das Wildweib, welche in der Tradition der Giswiler Älplerchilbi noch heute eine wichtige Rolle spielen. Auch das "Bergmandli", eine zentrale Figur vieler Sagen, dient als eine der Hauptfiguren.
Die Bilderbuchserie besteht aus verschiedenen Bänden, wobei sich jeder Band um eine bedeutende Tradition oder eine Sage der Innerschweiz dreht. Alte Bräuche, Traditionen und Eigenheiten werden in die Geschichten eingeflochten und tragen dazu bei, dass diese nicht in Vergessenheit geraten.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Hauptziel ist, alte Brauchtümer und Traditionen auf spannende Weise an neue Generationen weiter zu geben.
Die Zielgruppe sind Kinder von 5-10 Jahren und deren Eltern, Grosseltern oder Paten, die ihren Kindern alte Kulturgüter aus der Schweiz weitergeben möchten.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Für viele Kinder und Erwachsene ist die persönliche Verbindung zu Sagen und Bräuchen heute nicht mehr selbstverständlich.
Unser Projekt ist wertvoll, weil es dazu beiträgt, dass unsere Kultur nicht in Vergessenheit gerät. Es ergänzt bestehende Sachbücher zum Thema Sagen und Brauchtümer mit Kinderbüchern, damit diese einen kindgerechten und unmittelbaren Zugang zu diesem wichtigen Teil unserer Herkunft erhalten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Entwicklung und Herstellung eines Bilderbuches ist sehr aufwändig. Das Geld wird für die Produktion und den Druck des ersten Bandes verwendet. Dazu gehören die Entwicklung der Geschichte, die Recherche, das Gestalten der Illustrationen, die Nachbearbeitung, das Layout, die Korrektur und nicht zuletzt die Druckkosten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ueli Niederberger ist der Sohn vom Giswiler Lehrer, Sagenforscher und Autor Hanspeter Niederberger. Er ist mit Sagen und alten Erzählungen aus Obwalden aufgewachsen. Heute lebt der ausgebildete Lehrer mit seiner Familie in Schweden und arbeitet als Spezialpedagoge. In seiner Freizeit widmet sich Ueli Niederberger verschiedenen schriftstellerischen Projekten.

Lukas Egger ist in Sachseln und Giswil aufgewachsen und hat als Schüler von Hanspeter Niederberger einen nahen Bezug zu Sagen und Geschichten aus der Innerschweiz bekommen. Heute arbeitet Lukas Egger als freischaffender Künstler und Filmemacher. Er hat unter anderem einen Dokumentarfilm über die Älplerchilbi von Giswil gedreht.

Was ist die Fundingschwelle?

Das Fundingziel ist 25'000. Das totale Budget für den ersten Band ist aber um einiges höher. Das Projekt ist neben dem Crowdfunding auf Sponsoring, Stiftungen und Unterstützung durch den Kanton Obwalden angewiesen. Einige Sponsoren und der Kanton haben bereits ihre Unterstützung zugesagt. Wenn wir das Fundingziel von 25'000 überschreiten, sind wir weniger abhängig von Sponsoren. Falls wir 30'000 Franken erreichen, werden wir allen Klassen der Unterstufen in Obwalden ein Gratisexemplar des ersten Bandes zukommen lassen!

Partner

Kulturförderung Kanton Obwalden, Swisslos

Impressum
www.wildmaa-verlag.ch
Lukas Egger
Asylstrasse 21
8032 Zürich Schweiz

Teleonnummer
Lukas Egger
078`717`71`63
hello@lukasegger.ch

Ueli Niederberger
0046`73`803`59`81
u_niederberger@yahoo.com