Login
Registrieren
Crowdsupporting

Safety on Board: Medienregeln einfach erklärt!

90 CHF
9% Projektbetrag erreicht

Über unser Projekt

Viele Eltern aus schwierigen Verhältnissen kommen nicht zu Informationsveranstaltungen für Eltern. So fehlt ihnen die Kenntnis wichtiger Regeln für die kindliche Mediennutzung.
Deshalb will zischtig.ch ein gut visualisiertes Hilfsmittel für die Darlegung einer minimalen Medienerziehung in Form von einem A3-Flyer erstellen.

Worum geht es in diesem Projekt?

Zischtig.ch veranstaltet jährlich 160 Informationsveranstaltungen und Workshops für Erziehende. Sind Veranstaltungen nicht obligatorisch, so erscheinen in der Regel eher bewusst erziehende Eltern. Der Rest kann selten angesprochen werden.
In der Analyse der Situation kam in Gesprächen mit Schulsozialarbeitenden oder Lehrkräften das Bedürfnis nach Medienerziehungsempfehlungen zum Vorschein. Mitarbeitende der Schule haben vermehrt das Problem, dass sie den Erziehungsberechtigten auf eine einfache und verständliche Art vermitteln müssen, wie eine minimale Medienerziehung aussehen soll.
Hierbei kann nicht auf bestehendes Material zurückgegriffen werden. Dieses ist sowohl zu textlastig als auch zu lange. Ferner ist es in der konkreten Situation nie in der passenden Sprache verfügbar.
Durch die Zusammenarbeit mit Fachpersonen aus der unterschiedlichen Schulen, ist eine umfassende Sichtweise auf die Thematik sichergestellt.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Lehrpersonen und Schulsozialarbeitende brauchen einfache Hilfsmittel um mit Eltern über Rahmenbedingungen und Risiken der familialen Mediennutzung zu sprechen. Sie brauchen ein mehrsprachiges, gut visualisiertes Hilfsmittel für die Darlegung einer minimalen Medienerziehung. Dies wollen wir mit einem „Safety on Board“- Flyer erreichen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Dieses Projekt soll unterstützt werden, weil zischtig.ch ein Tischset oder eine Art „Safety on Board“- Flyer mit einfachen, ansprechend visualisierten und übersetzten Medienregeln entwickelt. Diese Regeln sollen den Schulsozialarbeitenden oder Lehrkräften im Rahmen von Elterngesprächen dienen, um Themen der Medienerziehung auf eine einfache und verständliche Art vermitteln zu können. Vorgesehen ist ein A3 Flyer mit 14 Kurzbeschreibungen und Illustrationen. Um möglichst viele Eltern anzusprechen werden die Regeln fürs erste in 4 weitere Sprachen übersetzt. Auf der Rückseite dieses A3 Flyers sind die Regeln etwas ausführlicher begründet. Diese Begründung dient den Fachpersonen auch zur Vorbereitung.
Der A3 Flyer kann als Tischset verwendet werden. Sowohl beim Gespräch als auch beim Essen. So könnte dieses auch als Gesprächsgrundlage mit Kindern verwendet werden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit der finanziellen Unterstützung werden Kosten wie Grafiken und Entwürfe, Übersetzungen, Beratungen, Projektorganisation und Druck gedeckt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Verein zischtig.ch setzt sich dafür ein, dass Kinder und Jugendliche beste Medienbildung und Prävention erfahren. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche auf ansprechende, verständliche, berührende und wirksame Weise vor Onlinesucht, Cybermobbing, Cybergrooming und anderen Gefahren zu schützen. Im Vordergrund stehen ein begeisternder Vermittlungsstil die Befähigung zu einer gewinnbringenden, kreativen und sicheren Mediennutzung.
Kontaktpersonen:
Lina Shaqiri und Joachim Zahn

Was ist die Fundingschwelle?

Mit 1000 CHF können wir einen Teil dieses Projektes finanzieren. Für den weiteren Teil ist der Verein auf Beiträge von Stiftungen sowie Spenden angewiesen. Mit weiteren 2000 CHF würde dieser Flyer kostenlos Verfügbar sein.
Impressum
zischtig.ch
Joachim Zahn
Florastrasse 42
8610 Uster Schweiz

Instagram: https://www.instagram.com/zischtig.ch/