Le Chrut: Food Truck mit Wildkräutern - Funders
Login
Registrieren
Crowdsupporting

Le Chrut: Food Truck mit Wildkräutern

5'340 CHF 27% Projektbetrag erreicht
36 Unterstützer
23 Tage noch

Fundingschwelle Dieser Betrag muss mindestens erreicht werden, damit das Projekt erfolgreich ist und der Starter die zugesprochenen Gelder erhält.
20'000 CHF

Fundingziel Zur Vorbereitung der Gerichte benötigen wir eine Gastronomieküche. Mit dem zusätzlichen Betrag könnten wir das Provisorium verlassen und uns in eine eigene Gastronomieküche einmieten.
40'000 CHF

Fundingzeitraum In diesem Zeitraum kannst du das Projekt unterstützen.
24.06.20 - 31.07.20

Realisierungszeitraum In diesem Zeitraum möchte der Projektstarter sein Vorhaben in die Tat umsetzen.
Ab Juli

Über unser Projekt

Die Natur soll zurück ins Zentrum. Aus ihr schöpfen wir Wohlbefinden, Gesundheit und Kreativität. skepping bringt Menschen auf verschiedenen Wegen zurück in die Natur und fördert ein Bewusstsein für unsere Umwelt.
Ein grosser Umweltfaktor ist die Ernährung. Wir wollen eine nachhaltige Küche unter die Leute bringen. Wildkräuter, Lokalität und Saisonalität stehen in unserer pflanzlichen Küche im Vordergrund.

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir haben ein gutes Angebot, einen intakten Food Truck zu erwerben. Diesen Truck möchten wir zu «Le Chrut» machen - dem ersten und einzigen Food Truck, der mit Wildkräutern kocht. Denn viele wissen nicht mehr, was und wie man leckere Mahlzeiten aus Wildkräutern zubereitet. Sie haben fast nur Vorteile: Sie sind nährstoffreich, saisonal und regional. Zusätzlich werden wir nicht der Norm entsprechendes und überschüssiges Gemüse von Bauern der Region verwenden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir vermitteln ein Verständnis für regionale und saisonale Lebensmittel und die Gesundheit von Wildkräutern als kulinarische Erlebnisse mit Begeisterung und nicht mit dem Zeigefinger. So richten wir uns an Gross und Klein. Wir werden am Wochenende an Street-Food-Festivals und unter der Woche mit Tagesmenüs in den Schweizer Städten unterwegs sein und - wenn in einem zweiten Schritt finanzierbar - Schulen besuchen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Viele Food Trucks sind gleich: Ungesunder Fastfood, der weder regional noch biologisch produziert wurde. Wir werden anders sein. Ein Bewusstsein für unsere Umwelt vermitteln wir nicht mit dem Zeigefinger sondern lecker verpackt bsp. als einen kreativen Brennnessel-Burger.
Wir weisen 10 Jahre Erfahrung im Bereich Wildkräuterkochen und Umweltsensibilisierung vor. Wir wissen, was den Leuten schmeckt und was nicht.
Ein kurzfristiger Kredit hilft uns, das Projekt weiter voranzutreiben. Damit wir den sofort zurückzahlen können, brauchen wir deine Hilfe.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

- Kauf des Food Trucks
- Folierung und Beschriftung mit unserem Logo
- Ausstattung des Trucks mit Küchenmaterial
- Druck eines Flyers
- Kauf eines Grundstocks an Lebensmitteln (bsp. Bio CH Kichererbsen), die wir verwenden werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Kevin Nobs, Biologe und Naturheilpraktiker i.A. ist Gründer von skepping . Seit der Maturaarbeit setzt er sich mit Heilpflanzen und essbaren Wildkräutern auseinander und gibt verschiedenste Kurse im Bereich Umweltsensibilisierung. In der Zwischenzeit besteht das Team von skepping aus sechs Personen, sich die (noch) in Teilzeit für skepping einsetzen. Dies sind Winja, Simone, Carla, Henrik Amalia und Kareem.

Was ist die Fundingschwelle?

Zur Vorbereitung der Gerichte benötigen wir eine Gastronomieküche. Mit dem zusätzlichen Betrag könnten wir das Provisorium verlassen und uns in eine eigene Gastronomieküche einmieten.