Login
Registrieren
Crowdsupporting

Neulancierung Langlaufschule Luzern-Eigenthal

6'011 CHF
134% Projektbetrag erreicht

Über unser Projekt

Die Region Luzern, insbesondere das Naherholgungsgebiet Eigenthal/Schwarzenberg am Fusse des Pilatus braucht wieder eine professionelle Langlaufschule. Es soll wieder ein breites Angebot an Langlaufkursen geben. Der Langlauf- und Breitensport sollen gefördert werden. Seitdem sich Bruno Kempf (Bruder von Olympiasieger Hippolyt Kempf) mit seiner Langlaufschule aus zeitlichen Gründen zurückgezogen hat, herrscht ein grosses Unterangebot an Kursen im Eigenthal. Dem wollen wir entgegenwirken ...

Worum geht es in diesem Projekt?

Seit zwei Jahren herrscht im Eigenthal ein Unterangebot an Langlaufkursen. Wir wollen dem entgegenwirken und bauen eine neue Langlaufschule auf. Ziel soll sein, dass wir ein breites Angebot für total ca. 500 Kursteilnehmer pro Wintersaison anbieten können. Damit dieses Projekt, bzw. der Betrieb der Langlaufschule auch langfristig gewährleistet ist, benötigen wir ein zusätzliches Kapital für diverse Beschaffungen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Es ist die ganze Bevölkerung von jung bis alt angesprochen. Alle die am Schneessport interessiert sind, die Langlauf einfach mal ausprobieren wollen, die Technik erlernen oder verbessern wollen oder einfach Spass und Freude haben wollen.

Die Ziele sind:

  • Ein breites Angebot von Langlaufkursen in den Techniken Skating und Klassisch anbieten
  • Fördern des Langlaufsports als Breitensport im Allgemeinen
  • Förderung des Langlaufsports für die Jugend
  • Förderung von Sport, Spiel und Spass
  • Förderung von Gesundheit, Bewegung in der Natur
  • Qualitätiv hochstehende Ausbildung der Kursleiter
  • Etablierung Eigenthal als Nordisches Zentrum
  • Beitrag zum Tourismus Schwarzenberg/Eigenthal und Region Luzern leisten
  • Durchführung von sportlichen Events, u.a. Langlaufrennen im Eigenthal

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Von einer intakten Langlaufschule profitieren alle. Natürlich in erster Linie die Teilnehmer selber. Jeder profitieren davon, wenn direkt vor der Haustüre ein Angebot an Langlaufkursen vorhanden ist. Aber ein solches Projekt hat ein viel grösseres Ausmass; die regionale Bevölkerung, die Wirtschaft und der Tourismus profitieren schlussendlich davon.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird benötigt, um zusätzlich genügend finanzielle Mittel für die wichtigen Weiterbildungen der ca. 15 Langlauflehrer zu haben und dadurch die Qualität wie auch das Bestehen der Schule langfristig zu sichern.
Das Geld dieser Aktion wird für 2 Bereiche eingesetzt.

  • für die Beschaffung von wichtigem Material wie einheitliche, funktionelle Bekleidung der Langlauflehrer und für Material, welche während der Durchführung der Kurse benötigt werden (Spiele, Wax usw.).
  • für Marketing und Werbekampagnen,wie Flyer, Plakat usw., damit die Information zur Bevölkerung gelangt. Es ist wichtig, dass bereits im ersten Winter eine grosse Anzahl Teilnehmer angesprochen werden kann.

Sollte das vorliegende Projekt für die Finanzierung nicht erfolgreich sein, könnten geplante Investitionen, wie Ausbildungen usw., welche für die Zukunft und das Bestehen sehr wichtig sind, nicht getätigt werden. Es wäre nicht das Ende, aber die Führung der Schule wäre um ein hohes Mass schwieriger.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht in erster Linie André Hager, Malters, mit Unterstützung von diversen Personen, welche begeisterte Langläufer sind oder im Langlauf- und Sportwesen tätig sind.

Partner

Impressum
Schweizer Langlaufschule Luzern-Eigenthal
André Hager
Untersteiglen
6102 Malters Schweiz

www.langlaufschule-luzern.ch