Login
Registrieren
Crowdsupporting

12. Internationales Hornfestival Sarnen

3'025 CHF
101% Projektbetrag erreicht

Über unser Projekt

Der bekannte Obwaldner Hornist Francesco Raselli organisierte Ende der 70er Jahre in Obwalden ein Hornistentreffen, an welchem gemeinsam mit Rasellis Schülern und Studenten namhafte Schweizer Hornisten teilnahmen.
Solche Erlebnisse des gemeinsamen Musizierens mit Meistern ihres Fachs hinterliessen bleibende Eindrücke, so hatte die Horngruppe kurz nach ihrer Gründung im Jahr 1995 die Idee, in Obwalden die ersten "Horntage" zu veranstalten.

Worum geht es in diesem Projekt?

Das künstlerische Konzept des Hornfestivals basiert auf folgenden fünf Pfeilern:

Horntradition in OW
Die in Obwalden traditionell starke Verbreitung des Waldhorns soll im Sinne von Francesco Raselli (1948-83), welcher für Generationen von Obwaldner Hornisten Vorbild und Lehrer war, weitergelebt und gefördert werden.

Nachwuchsförderung
Das Hornfestival soll als Erlebnis und v.a. auch für die „kleinen Hornisten“ als Motivation nachhaltig sein:
Die beeindruckenden Vorbilder zum „Anfassen“ empfehlen sich zur Nachahmung.

Vereinsförderung
Das Hornfestival soll optimale Voraussetzung bieten für die Kontaktpflege in der„Hornistenfamilie“ und dadurch der Verbreitung des Waldhorns in den (Blasmusik- oder Orchester-) Vereinen dienen.

Weiterbildung
Das Waldhorn ist ein anspruchsvolles, aber auch vielfältiges Instrument. Das Hornfestival soll wertvolle Impulse auf der fachlichen und der sozialen Ebene für angehende Profis, aber auch für Laien bringen.

Konzertveranstaltung
Das Hornfestival soll keine reine Insider-Veranstaltung sein. Mit hochstehenden und abwechslungs-reichen Konzertprogrammen sollen Liebhaber verschiedener Musiksparten angesprochen werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Zielgruppen

Teilnehmer

Es sollen Hornisten unterschiedlicher Alters- und Leistungsgruppen teilnehmen, damit die angestrebte musikalische und auch soziale Durchmischung möglich wird. Um die Qualität der verschiedenen Angebote (Einzelunterricht, Ensemblespiel, Workshops) gewährleisten zu können, wird die Teilnehmerzahl auf 70-80 Personen beschränkt.

Konzertbesucher

Das einheimische Publikum stellt aufgrund des regen und hochkarätigen Konzertangebotes etwa im KKL Luzern hohe musikalische Ansprüche. Dieser Erwartungshaltung soll das Internationale Hornfestival dank Hornsolisten von internationalem Glanz gerecht werden. Mit möglichst vielseitiger Programmgestaltung, unterschiedlichen Konzertformationen und Aufführungsorten soll nicht nur ein anspruchsvolles, sondern auch ein breites Publikum angesprochen werden.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Da folgende wichtige kulturelle Punkte damit gefördert würden:

- Die Nachwuchsförderung
- Förderung der Horntradition
- Die Vereinsförderung in Blasmusik- und Orchestervereinen
- Weiterbildung (durch Workshops und Unterricht mit internationalen Dozenten)
- Hochstehende Konzertveranstaltungen für ein breites Publikum

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es würde in verschiedene Sparten investiert wie z.B. das Lagerhaus für die Teilnehmenden des Festivals und des Horncamps, Räumlichkeiten für die Proben und Konzerte, Diverse Caterings an Konzerten, Programm- und Notendruck, für Ausflüge und Tagesprogramme im Horncamp. Dazu kommen die Gagen der Musiker des Sinfonieorchesters des internationalen Hornfestivals.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Horngruppe Obwalden, welche dieses Festival zum 12. Mal durchführen wird.

Was ist die Fundingschwelle?

Durch das erreichen des 2. Fundingziels könnten wir die Konzerte Aufnehmen, damit die Teilnehmer ein Andenken mit nach Hause tragen könnten.
Impressum
Horngruppe Obwalden
Gabriel Sieber
Kastanienbaumstrasse 292
6047 Luzern Schweiz

Wenn Sie Fragen haben schreiben Sie uns gerne eine Email oder rufen uns unter der Nummer +41787668812 an.