Login
Registrieren
Crowdsupporting

CannaPad

2'195 CHF
219% Projektbetrag erreicht
19 Unterstützer
Projekt erfolgreich

Fundingschwelle Dieser Betrag muss mindestens erreicht werden, damit das Projekt erfolgreich ist und der Starter die zugesprochenen Gelder erhält.
1'000 CHF

Fundingziel Mit Erreichen der Schwelle von 1000 CHF wäre die Umsetzung des Prototyps garantiert, eine erweiterte Marketingkampagne geplant, sowie die jeweilis gewünschten Gegenleistungen alle realisierbar. Bei 2000 CHF oder mehr sind weitere Ideen geplant: z.B: Grössenvariationen des Pads, Konzeption eines Funktionsfach beim Produkt, zusätzlicher Teppich zur Reinigung der Kletterschuhe.
2'000 CHF

Fundingzeitraum In diesem Zeitraum kannst du das Projekt unterstützen.
30.11.21 - 15.01.22

Realisierungszeitraum In diesem Zeitraum möchte der Projektstarter sein Vorhaben in die Tat umsetzen.
6-12 Monate

Kooperationspartner

Über unser Projekt

Crashpads sind Sturzmatten welche für den Outdoor-Bouldersport benötigt werden. Alle konventionellen Crashpads sind mit Kunststoff fabriziert. CannaPad bietet mit Crashpads, zusammengesetzt aus Hanffasern und Stoffresten, die ökologisch nachhaltige Alternative.

Worum geht es in diesem Projekt?

CannaPad bietet mit Sturzmatten, zusammengesetzt aus Hanffasern und Stoffresten, eine ökologisch nachhaltige Lösung für Boulderer. Die Community der Boulderer besteht grösstenteils aus naturverbundenen Menschen, welche gewillt sind Ihren Teil zum Umweltschutz beizutragen. CannaPad ist eine Neuheit gegenüber den konventionellen Crashpads, welche fabriziert sind aus Polyethylen und Polyurethan. Vorallem bei Letzterem handelt es sich um einen Kunststoff, dessen Produktion bereits seit Jahren von Umweltschutzverbänden kritisiert wird, da seine Herstellung hochgiftige Zwischenprodukte mit sich bringt, welche hochgradig gefährlich für Mensch und Umwelt sind.
Hanf ist ein sehr ressourcen- und umweltschonendes Produkt und bietet nach der Verarbeitung zu Thermohanf (Dämmmatte), die ideale klimafreundliche Alternative zum Schaumstoff. Diese Entdeckung wird derzeit vielerorts in der Baubranche gemacht und es wird Zeit den Schritt im Sport zu wagen!
Durch die Verwendung von Stoffresten als Schutzhülle wird ausserdem aus jedem Produkt ein Unikat.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist die erfolgreiche Einführung eines neuartigen Produkts im Bouldersport.
Die Zielgruppe sind die Freunde des Outdoorboulderns, eine Trendsportart deren Zuwachs in den letzten Jahren enorm war. Sie alle teilen die Leidenschaft zum Sport in Verbundenheit mit der Natur.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das Projekt hat grosses Potenzial, da bei uns noch kein vergleichbares Produkt den Weg in den Handel gefunden hat.
Jede Investition in den Umweltschutz ist eine gute Tat.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Herstellung eines Prototyps, Verbesserungen, Qualitätscheck; Anfertigung von 10 Crashpads; Produktion/Publikation von hochwertigen Werbevideos für Instagram; Weitere Produktanfertigungen auf Nachfrage

Wer steht hinter dem Projekt?

Marino Stupan, 25-jährig, Multimediaproduzent und Sportkletterer

Was ist die Fundingschwelle?

Mit Erreichen der Schwelle von 1000 CHF wäre die Umsetzung des Prototyps garantiert, eine erweiterte Marketingkampagne geplant, sowie die jeweilis gewünschten Gegenleistungen alle realisierbar. Bei 2000 CHF oder mehr sind weitere Ideen geplant: z.B: Grössenvariationen des Pads, Konzeption eines Funktionsfach beim Produkt, zusätzlicher Teppich zur Reinigung der Kletterschuhe.
Impressum
CannaPad
Marino Stupan
Wiesentalstrasse 33
7000 Chur Schweiz

0792701396