Login
Registrieren
Crowdsupporting

Zukunftsorientierte Bioimkerei

31'395 CHF
250'000 CHF Fundingschwelle
500'000 CHF Fundingziel

Über unser Projekt

In unserem Projekt "Zukunftsorientierte Bioimkerei" geht es darum, dass wir die Biene so unterstützen, dass sie mit den widrigen Umständen, die heute den Bienen zusetzen, überleben können. Da unser Ökosystem auf gesunde und vitale Bienen angewiesen ist, ist es wichtig, dass unsere Berufsimkerei weitergeführt werden kann. Dazu brauchen wir dringend ein entsprechendes Betriebsgebäude.

Worum geht es in diesem Projekt?

Unser Betrieb wuchs auf 200 Völker an. Die dazu nötige Infrastruktur fehlt uns jedoch.
Die Honigverarbeitung ist immer noch in dem dafür viel zu kleinen Keller unseres Einfamilienhauses. Ebenfalls ist das Materiallager an verschiedenen und ungünstigen Orten untergebracht. Diese Umstände sind nicht länger tragbar. Damit unsere Imkerei weiter bestehen kann, benötigen wir ein effizientes und zukunftsorientiertes Gebäude, in dem die Honigverarbeitung, der Verkauf, das Honiglager, das Materiallager, eine Werkstatt ein Schulungsraum und eine Wohnung für den Imker untergebracht sind. Zusätzlich ist noch eine Studiowohnung geplant, die für einen Saisonarbeiter oder Praktikanten genutzt werden kann. Ihre Unterstützung wird ausschlieslich zum Bau des Imkereiteils gebraucht. Das Gebäude ist in Finsterhennen auf dem bereits gekauften Bauplatz geplant.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, das Überleben der Bienen langfristig zu sichern. Wir beobachten unsere Völker genau und reagieren auf ihre Bedürfnisse. Wir züchten unsere Bienen nach strengen Kriterien wie z.B. Krankheitsresistenz, Varroa Sensitiv Hygiene (VSH) und Sanftmut. Jeder, der zum Erhalt der Bienen, und somit zu einer Artenvielfalt und schlussendlich zum Überleben der Menschen beitragen möchte, kann uns unterstützen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der Imker leistet mit der Haltung der Bienen einen viel grösseren Nutzen für die Allgemeinheit, als er für sich durch den Verkauf des Honigs erwirtschaften kann. Rund 90 Prozent der Wirtschaftsleistung der Bienen wird der Bestäubung zugerechnet. Doch in den wenigsten Fällen wird der Imker dafür entschädigt. Die Biene ist das drittwichtigste landwirtschaftliche Nutztier, der Imker ist jedoch nicht als Landwirt anerkannt und erhält somit keine staatliche Unterstützung.
Durch Monokulturen, den Einsatz von Pestiziden und die Varroamilbe ist das Überleben der Honigbienen gefährdet. Ohne die Hilfe des Imkers würden die meisten Bienenvölker innert kurzer Zeit sterben. Dies hätte gravierende Folgen für unser Ökosystem. Wir, die Bioimkerei Hunzinger, setzen seit Jahren unsere ganze Energie ein, um den Bienen die bestmögliche Lebensgrundlage zu schaffen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für den Bau des Betriebsgebäudes verwendet. Dieses Gebäude ist notwendig, damit wir auch in Zukunft das Beste für unsere und ihre Bienen tun können. Das Geld wird nicht zur Finanzierung der Wohnungen verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich, Martin Hunzinger, betreibe mit Hilfe meiner Frau Kornelia und meinen Kindern eine biologische Berufsimkerei mit rund 200 Bienenvölkern. Vor 38 Jahren begann ich zu imkern. Da ich mein Hobby stets etwas erweiterte, konnte ich die Bienenhaltung zuerst zu einem Teilerwerb und vor sechs Jahren zum Vollerwerb machen. Mein Sohn Boas (22 Jahre) hat bereits seine eigenen Völker und unterstützt mich bei der Beträuung der Bienenvölker. Er möchte die Imkerei später übernehmen.

Was ist die Fundingschwelle?

Nur wenn wir die Fundingschwelle erreichen können wir das geplante Gebäude bauen, dies ist die Grundlage zur Weiterführung unserer professionellen Imkerei. Erreichen wir nicht nur die Fundingsschwelle sondern auch das Fundingziel können wir den Schulungsraum realisieren. Weiter können wir das Honiglager qualitativ besser bauen, d.h. der Honig kann bei einer tieferen Temperatur gelagert werden, somit hält der Honig länger seine Topqualität! Es können ökologischere Baumaterialien gewählt werden.

Partner

Die Residenz Au Lac ist eine Institution für Senioren/innen und liegt an bester Lage zw. Stadtzentrum und Bielersee. Unsere Kunden führen ein sicheres, selbstbestimmtes Leben, eingebunden in ein wertschätzendes Beziehungsnetz. Dank der Top-Gastronomie sind wir ein Begegnungsort für Businesskunden.

handgemachte Naturseifen und Körperpflegeprodukte
pflegen die Haut sanft
schonen die Umwelt
aus hochwertigen bio Rohstoffen
Silvia Müller
2577 Finsterhennen

Mir wurde die Wichtigkeit der Bienen bei meiner Fotoreportage bewusst. Bei Martins Vortrag über die Imkerei, Insektensterben, Biodiversität und Überleben des Menschen, verstehe ich nicht, dass die Imker nicht subventioniert werden Wer Gutes für Natur und Menschen machen will unterstütze das Projekt

Impressum
Bio-Imkerei Hunzinger
Martin Hunzinger
Allmenhag 2
2577 Finsterhennen Schweiz

https://imkerei-hunzinger.ch/