Login
Registrieren
Crowdsupporting

Belmont Uhren - bezahlbarer Luxus

1'100 CHF
11% Projektbetrag erreicht
9 Unterstützer

Fundingschwelle Dieser Betrag muss mindestens erreicht werden, damit das Projekt erfolgreich ist und der Starter die zugesprochenen Gelder erhält.
10'000 CHF

Fundingziel - Social Media Marketing - Damenkollektion Designen
20'000 CHF

Fundingzeitraum In diesem Zeitraum kannst du das Projekt unterstützen.
26.05.21 - 06.07.21

Realisierungszeitraum In diesem Zeitraum möchte der Projektstarter sein Vorhaben in die Tat umsetzen.
11.05 - 30.06.2021

Kooperationspartner
Bitte warten ...
Samson Manser , 20.06.2021, 17:24

Hallo Giuliano,

besten Dank für die Klarstellung, dass es sich nur um einen 3D Drucker handelt, trotz 1080p war der Schriftzug auf dem Curing Gerät nicht klar erkennbar. Ebenfalls ziehe ich die Anschuldigung des Dropshippings zurück, nach Ihrer Klarstellung der auswärtigen Produktion ("bestes Quarzuhrwerk im Preissegment")

Die Bemerkung, dass Sie den 3D Drucker für das Prototyping ihrer Designs benötigen, fand ich ebenfalls sehr interessant, insbesondere da das Design der Uhren (insbesondere Gehäuseform und Grössen) bereits vor Launch des Projekts von FOKSY und anderen OEM Produzenten auf dem Markt angeboten wurden (es soll ja die Patek Philippe Nautilus nachahmen) und deshalb nicht nachvollziehbar ist, welchen Teil Sie designen und wozu ein 3D-Drucker benötigt oder gar hilfreich wäre.

Es tut mir Leid, ich bin kein Apple Fan, aber ihr Vergleich hinkt. Zwischen Laptops, Mobiltelefone, anderer Unterhaltungselektronik und Uhren liegen Welten. Global Supplier Chains lassen es nicht zu, dass elektronische Geräte ohne Teile aus China auskommen könnte. Die tatsächliche Wertschöpfung besteht aber in aller Regel nicht aus den Arbeitskosten chinesischer Fabrikarbeit oder des Materialwertes der Einzelteile, sondern in der intellektuellen Leistung der Entwickler der Elektronik, Software, Gerätedesigner, Logistiker etc.
Uhren von Patek Philippe sind nicht bloss wegen Marketing und Management Gehältern teuer, die Handwerkskunst auf extrem hohem Niveau, Materialpreise und der unglaubliche Zeitaufwand um nur eine Uhr zu produzieren rechtfertigt bspw. den Preis einer Nautilus von (ursprügnlich um) 30k CHF (mittlerweile 60k, da Sammlerwert und hohe Nachfrage). Sie vergleichen hier Äpfel und Birnen, da auch Sie ihr Werbevideo mit einer Kamera mit chinesischen Einzelteilen, die Website auf einem Laptop mit chinesischen Teilen, etc. verfasst haben. Im Einkauf mögen diese Einzelteile g¨ünstig gewesen sein, aber es kommt darauf an WO die Wertschöpfung vonstatten geht, und das geschieht nicht beim chinesischen Produzenten.

Japanische Quartzwerke sind spotbillig und sogar die schlechten haben eine mehr als ausreichende Ganggenauigkeit über das Jahr, wenn sie also sagen, sie haben das "beste" Quarzwerk eines unbestimmten Preissegmentes ist es bedeutungslos, da sie weder die Qualitätskriterien ausführen, noch das Preissegment oder den Namens des Werks.

Am Ende des Tages ist es schlicht störend, sich als "Schweizer Uhren Marke" zu präsentieren und man tatsächlich einfach ins Internet gegangen ist, von einem OEM Produzenten ein Angebot auswählt und lediglich aus einer vorgegebenen Auswahl persönliche Präferenzen spezifiziert und effektiv Chinaware zu 20-30.-/Stück bei einem angepeilten VP von 190-290 (AP RoyalOak oder PP Nautilus Nachahmer) als bezahlbaren Luxus bezeichnet. Wenn ein OEM-Produzent diese zu diesem Preis raushauen kann, steckt keine Qualität drin. Wenn ihr das Gehäuse nicht selbst designed habt, finde ich die Skizzen und den 3D Drucker irreführend, da diese den Anschein erwecken, als ob ihr euch exakt diese Form selbst ausgedacht habt.

Freundlichst,
Samson (nicht Samsung)

Yala Habibi , 16.06.2021, 10:38

@samson manser

Hallo Samsung

Da haben Sie aber falsch gesehen das sind nicht zwei 3D Drucker sondern nur einer das andere ist eine wash and cure machine.

Ich weiss nicht ob Sie 3D Drucker kennen, aber wir drucken mit diesen sogenannten 3D Druckern unsere Prototypen. Wir nutzen Sie für das prototyping unserer Designs. & entschuldigen Sie das wir Consumer Level 3D Drucker benutzen und nicht einen von Formlabs für 30 000 CHF. Sonst wären wir ja nicht hier auf Funders wenn wir soviel Geld hätten. Hätten Sie zweimal überlegt bevor Sie diesen Kommentar erfasst haben dann hätten Sie das sicher gemerkt.

Wenn Sie sich schon so schlau machen wollen, dann recherchieren Sie bitte richtig :)

Sie sehen das richtig unser Uhrengehäuse wird in Hong-Kong hergestellt. Unsere Armbänder in Italien aus italienischem Leder & das Uhrwerk ist aus Japan. (Das beste Quartz Uhrwerk in diesem Preissegement)

Wir sind keine Dropshippers. Da Ihnen der Begriff auch nicht bekannt ist wie ich merke. GOOGLE hilft! haha Dropshipping bedeutet das mann die Ware nicht an Lager hat und die Ware direkt z.B aus Italien oder China versendet. Was bei uns aber nicht der Fall ist. Wir versenden alle unsere Produkte direkt aus der Schweiz. Nach einer Qualitätskontrolle. :)

Googeln Sie mal Dropshipping bevor Sie sich so schlau darstellen wollen.

Wir könnten die Uhren auch hier in der Schweiz herstellen lassen aber dann würden Sie 3000-4000.- CHF kosten. Was sich ja dann wieder keiner leisten kann. Wo ist der Sinn? Das ist ja der Sinn hinter unser Idee. Das sich auch ein 15-16 Jähriger eine schöne Uhr kaufen kann. & nicht nur Millionäre.

Sie haben diesen Beitrag sicher auf Ihrem Macbook oder iPhone geschrieben für das Sie 1000.- CHF bezahlt haben. UPS... schauen Sie mal auf die Rückseite Ihres iPhones MADE IN CHINA für 200.- höchstens.

Liebe Grüsse

Samson Manser , 08.06.2021, 10:41

Come on, die Carouge Steel Uhr gibt's ab 27 Dollar mit eigenem Branding (https://www.alibaba.com/product-detail/Top-Selling-316L-Stainless-Steel-5ATM_1600255296178.html?spm=a2700.7724857.normal_offer.d_image.6b8162b46ut2Ei), respektive alle drei Modelle könnten individualisiert direkt beim OEM Produzenten Folksy aus China bestellt werden, das Sample bereits für 150 Dollar. Die Markenrechte für Belmont habt ihr noch nicht eintragen lassen oder beantragt, was Herr Stellini immerhin noch bei Soprano Jewelers unternahm (dessen Produkte ebenfalls einfach online gefunden werden können, zu deutlich niedrigeren Preisen).

Ihr seid keine Uhrenproduzenten, sondern Dropshippers.

Überhaupt, was soll die Inszenierung von zwei Consumer Level 3D Druckern bei einem potentiellen Funder auslösen?

C H , 07.06.2021, 08:08

Schon wieder so eine "revolutionäre" Uhrenproduktion, welche ein billiges Quartzwerk als Luxus verkaufen will... Einkaufskosten von 10-15CHF und Preise die 20x höher sind.
Und ich sage bewusst Einkaufskosten, da ich auf AliBaba genau diese Modelle zum Grosseinkauf und selber branden finde. Einfach dein eigenes Logo drauf und voilá...
Zieht nicht die schweizer Uhrenwelt mit Billigware runter.