Login
Registrieren

Design / Kunst

Badezimmer - eine bitterböse Komödie

7'680 CHF
102% Projektbetrag erreicht

Über unser Projekt

Mit der Willisauer Schauspielerin Vreni Achermann und dem Musiker Sadio Cissokho aus dem Senegal (Kora und Djembe) begegnen sich zwei KĂŒnstler aus verschiedenen Kulturen auf Augenhöhe.

Badezimmer ist eine bitterböse Komödie ĂŒber wacklige Lebensfundamente und sanierungsbedĂŒrftige InnenrĂ€ume. Emotionale RohrbrĂŒche vorprogrammiert.

Worum geht es in diesem Projekt?

Im Monolog von Ingrid Lausund, herausgegeben im Suhrkamp Theater Verlag Berlin, geht es um eine Frau, die weder glĂŒcklich noch unglĂŒcklich ist und deren diffuse Ängste ihre Lebensenergie blockieren.

Diesen Grauzustand will sie aufrĂŒtteln. Bodycelebration, der Duft der exotischen Welt, Dream of Afrika, aber subito! Sie flĂŒchtet in ihr Badezimmer und richtet sich dort ein. Mint und Himmelblau gegen ein bedrohliches Aussen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das StĂŒck Badezimmer setzt sich auseinander mit existenziellen Lebensfragen und der Auseinandersetzung mit dem Fremden.

Es werden gleichermassen Kultur-, Theater- und Musikbegeiserte, wie auch Menschen mit Interessen an Integrationsfragen angesprochen. Ein waches, neugieriges und sensibles Publikum!

Warum sollte man dieses Projekt unterstĂŒtzen?

Badezimmer ist ein TheaterstĂŒck abseits des Mainstreams. Wir arbeiten mit einem sehr bescheidenen Budget und wollen unser Anliegen verwirklichen.

Mit Ihrer UnterstĂŒtzung ermöglichen Sie die Realisation eines einzigartigen Theater- und Musikprojektes, welches die Seelen der Besucherinnen und Besucher berĂŒhren soll und so etwas zu einer positiven Entwicklung beitragen kann.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit Ihrer finanziellen UnterstĂŒtzung ermöglichen Sie, dass die professionellen Theaterschaffenden (Regie, Ausstattung, Technik, Schauspiel und Musik) eine angemessene Entlöhnung erhalten und die Sozialversicherungen entsprechend bezahlt werden können. Dies alles - wohlverstanden - auf einem bescheidenen Niveau.

Wer steht hinter dem Projekt?

visch & vogel.theater unterwegs

Dahinter stehen die Willisauer Schauspielerin Vreni Achermann und Hans Troxler, als Produzent. Gemeinsam mit verschiedenen KĂŒnstlern haben wir schon zahlreiche Tourneeproduktionen erfolgreich vorgestellt:

O Madre... ĂŒber den Charme und Fluch des Vergessens (2005 - 2008)
LĂ©onie oder wenn stumme Fische sprechen (2008 - 2010)
Toggali (2013 - 2014) im Rahmen des AKS-Projektes sagenhaft
Eine Frau - ein Mann (2015) Integrationstheater

Impressum
visch&fogel.theater unterwegs
Hans Troxler
Kreuzstrasse 5 a
6130 Willisau Schweiz