Login
Registrieren
Crowdsupporting

Spritzkabine mit Abzug fürs Keramikatelier

3'790 CHF
6'500 CHF Fundingschwelle
14'300 CHF Fundingziel
08.11.18, 14:02 von Elisabeth Gebistorf Käch
glasuren.jpg
Im Keramikatelier der Ateliers für Frauen glasieren wir in einer Spritzkabine mit starkem Abzug - und da diese ersetzt werden muss, suchen wir Unterstützung über ein Crowdfunding. Aber warum wird überhaupt glasiert? Das hat verschiedene Gründe: Zum Einen dient die Glasur der Dekoration der Keramik. Zum Andern schützt sie vor Wasser, Schmutz und Abnutzung, da sie eine glatte Oberfläche bildet. Es macht also durchaus Sinn, zu glasieren. Damit das Geschirr aus unserer Arbeits- und Bildungswerkstätte auch weiterhin schön und hygienisch ist, brauchen wir noch weitere Unterstützer/-innen unseres Crowdfundings. Haben Sie schon oder möchten Sie noch?
25.10.18, 11:09 von Elisabeth Gebistorf Käch
Im Keramikatelier läuft die Produktion auf Hochtouren - bald ist der Weihnachtsmarkt! Die Frauen giessen, bemalen, glasieren, brennen - es entstehen wunderschöne Geschenke. Bevor jedoch der Weihnachtsmarkt stattfindet, läuft noch das Crowdfunding fürs Keramikatelier. Eine erste Hürde ist geschafft – bereits sind 20% des benötigten Betrags zugesagt. Ein herzliches Dankeschön allen, die gespendet haben! Aber wir brauchen noch weitere Unterstützer/-innen: Jeder Beitrag zählt! PS. Zum Vormerken: Der Weihnachtsmarkt findet am Donnerstag, 29. November in den Ateliers für Frauen an der Kantonsstrasse 19 in Horw statt.
15.10.18, 11:06 von Elisabeth Gebistorf Käch
«Die Ateliers für Frauen des SAH Zentralschweiz waren für mich die Chance, wieder auf eigene Beine zu kommen!» Dies sagt die 48-jährige Najiba Thameur, sie hat als Erwerbslose sechs Monate lang in der Arbeits- und Bildungswerkstätte Ateliers für Frauen gearbeitet und daraufhin wieder eine Stelle im ersten Arbeitsmarkt gefunden. (Vollständiger Artikel unter http://sah-blog.ch/wieder-fuss-fassen-im-arbeitsmarkt/ ). So wie Najiba Thameur geht es Vielen. Ein Teil dieser Frauen arbeitet im Keramikatelier der Ateliers für Frauen in Horw – und eben dieses braucht nun dringend eine neue Spritzkabine fürs Glasieren. Zwar wird die handgefertigte Keramik schon heute in einer Spritzkabine glasiert, „doch diese ist alt und hat einen schwachen Abzug“, erklärt Rita Meyer, Gruppenleiterin im Keramikatelier. "Wichtig ist ein starker Abzug, um den gesundheitsgefährdenden Staub, der bei dieser Arbeit entsteht, abzusaugen." Aus diesem Grund haben wir heute Morgen um 8 Uhr ein Crowdfunding für eine neue Spritzkabine mit starkem Abzug gestartet. Wir freuen uns auf viele Unterstützer/-innen! Übrigens gibt es je nach Unterstützungsbeitrag attraktive Goodies…