Login
Registrieren

Wider die inneren Hürden: So packst Du dein Crowdfunding-Projekt an

18.02.2020 um 15:56 von Phil 0 Kommentar(e)

Keine Zeit, Angst vor dem Scheitern oder der Respekt davor, sich selbst zu exponieren. Es gibt viele – gedachte – Hürden, die gegen die Umsetzung eines Crowdfunding-Projekts sprechen. Aber es sprechen noch viel mehr Gründe dafür, Dein Projekt und Deine Idee umzusetzen.

Wir greifen die häufigsten Bedenken auf, die Projektstarter in Gesprächen äussern. Und wir zeigen Dir, warum Du die inneren Hürden überwinden und Deine Crowdfunding-Idee trotzdem in die Tat umsetzen solltest.

Ich weiss doch gar nicht wie das geht – wie funktioniert Crowdfunding überhaupt?

«Ich weiss doch gar nicht,  wie Crowdfunding funktioniert!» oder «Ich verstehe nichts von Marketing oder PR!» Diese Aussagen, gefolgt von der Schlussfolgerung «Wie soll das denn gelingen?», hören wir oft in Gesprächen mit möglichen Projektstartern. Und natürlich verstehen wir die Bedenken. Fast jeder hat schon irgendwie von Crowdfunding gehört. Wie das aber wirklich funktioniert, können sich die wenigsten vorstellen.

Aber keine Sorge: Du bist nicht allein. Das Funders-Team berät dich kostenlos und gibt Dir Tipps für die Vorbereitung deines Crowdfunding-Projekts. Auch während deines Projekts begleiten wir dich als Sparringspartner.

Du weisst nicht wo anfangen? Keine Sorge! Das Funders-Team berät dich kostenlos.   

Bild: John T über Unsplash

→ Schlussfolgerung: Schreib uns – wir beraten dich gerne! 

Tipp: Verwende die folgende Checkliste, um dein Projekt zu planen. Sie zeigt Dir Schritt für Schritt, wann Du welche Aufgaben anpacken solltest. Weitere Tipps findest Du in der Anleitung für Starter und im Blog.

Ich habe gar keine Zeit für ein Crowdfunding-Projekt!

Ohne Frage: Ein Crowdfunding-Projekt ist mit viel Arbeit verbunden. Wer sein Projekt einfach nur so nebenbei vorantreibt, wird nicht erfolgreich sein. Da ist es wichtig, sich Ressourcen freizuschaufeln. 

«Aber ich habe doch gar keine Zeit, ich habe gerade so viel zu tun bei der Arbeit!», «Ich muss doch meine Kinder hüten!», «Aber das passt jetzt zeitlich gerade überhaupt nicht!» Häufig genannte Gründe, die natürlich ihre Berechtigung haben. Aber sie sollten kein Hindernis sein, wenn es darum geht, Deine gute Idee in die Tat umzusetzen.

Keine Sorge. Es gibt zwei Lösungen für dieses Problem: 

  1. Eine gute und vorausschauende Planung (siehe weiter oben).
  2. Teamwork! Hol Dir Unterstützung und teilt die Aufgaben auf. Gerade im Verein oder in einer Organisation kann eine Crowdfunding-Kampagne die Mitglieder noch enger zusammenschweissen und ein neues "Wir-Gefühl" schaffen.

→ Schlussfolgerung: Du hast keine Zeit? Plane dein Projekt frühzeitig und hol Dir Verstärkung!

Keine Zeit? Dann schaff sie Dir! Mit einem guten Plan und einem guten Team.  

Bild: Djim Loic über Unsplash


Was passiert, wenn mein Projekt schief geht? Ich weiss gar nicht, ob den Leuten meine Idee gefällt!

Selbst wenn man im Bekanntenkreis häufig über die eigene Idee spricht, weiss man nie so genau, wie gut sie wirklich ankommt. Solange, bis man sie einer breiteren Masse vorstellt. Und genau da kommt wieder Crowdfunding ins Spiel!

Eine Crowdfunding-Kampagne liefert Dir (im besten Falle) nicht nur Geld. Sie ist auch ein Markttest. Wenn dein neues Produkt, dein Buch oder Tickets für deinen Event reissenden Absatz finden, weisst Du: Du hast einen Nerv getroffen!

Misslingt dein Crowdfunding-Projekt hingegen (trotz umfassender Massnahmen, denn ohne seriöse Vorbereitung und viel Arbeit geht sowieso nichts…), musst Du zwar nochmals über die Bücher gehen und deine Idee verfeinern oder überarbeiten. Aber Du hast jede Menge neue Erkenntnisse und Erfahrungen gewonnen! Und als Team seid ihr enger zusammengerückt.  

→ Schlussfolgerung? Starte Dein Projekt und finde heraus, ob Deine Idee ankommt!

Crowdfunding liefert auch Erkenntnisse, ob deine Idee wirklich Anklang findet.  

Bild: Maxwell Dugan über Unsplash

Übrigens: Finanzielle Risiken hast Du bei Funders keine: Eine Gebühr bezahlst Du erst, wenn dein Projekt erfolgreich ist.

Was sollen die anderen von mir denken?

Es ist nicht jedermanns und jederfrau Sache, im Zentrum des Geschehens zu stehen. Gross ist die Angst, merkwürdig rüberzukommen und eine vermeintlich schlechte Figur abzugeben. Doch wenn Du ein Crowdfunding-Projekt durchführen möchtest, musst Du dich zeigen. Schliesslich vertrauen Menschen anderen Menschen und nicht abstrakten Produkten. Und: Beim Crowdfunding vertrauen sie Dir als Mensch sogar ihr Geld an.

Aber wenn Du Arbeit und Herzblut in dein Crowdfunding-Projekt steckst, nehmen die Leute das wahr und respektieren Deine Leistung. Du bist schliesslich von Deiner Idee überzeugt, zeigst Mut und tust alles, um sie in die Tat umsetzen - Du zeigst Macherqualitäten!

→ Schlussfolgerung 1: Zeige, dass Du von Deiner Idee überzeugt bist!

→ Bonus-Schlussfolgerung: Wenn Du von Deiner Idee überzeugt bist, spielt es ohnehin keine Rolle, was andere denken - oder?

Du musst Dich nicht verstecken, wenn Du von Deiner Idee überzeugt bist.  

Bild: Artur Rutkowski über Unsplash


Soll ich wirklich? Ja, mach's einfach!

Das sind nur ein paar Gründe - oder sollten wir sagen Ausreden? ;-) - warum man ein Crowdfunding-Projekt nicht umsetzen sollte. Aber seien wir ehrlich: Es gibt immer ganz viele Gründe, warum man etwas nicht tun könnte. Aber! Und damit kommen wir zur wichtigsten Schlussfolgerung:

→ Schlussfolgerung: Es gibt einen entscheidenden Punkt, um ein Projekt einfach anzupacken: Es ist DEIN Projekt. Du hast nichts zu verlieren, aber ganz viel zu gewinnen. Pack es an!

Der beste Zeitpunkt zum Starten ist jetzt - leg los! 

Bild: Gia Oris über Unsplash


 Tipps für die ersten Schritte: 

  • Du hast eine Idee? Super! Dann Werde jetzt konkret: Schreib deine Idee auf und überlege Dir, wer sie toll finden könnte.
  • Bilde ein Team. Teilt die Aufgaben auf und vereinbart regelmässige Treffen.
  • Eröffne Dein Projekt auf Funders. Keine Sorge, solange Dein Projekt im Entwurf ist, kannst Du soviel dran rumschrauben, wie Du möchtest.
  • Lies unsere Anleitung für Starter und die Checkliste inkl. Zeitplan durch, um Dir einen Überblick über die To Dos zu verschaffen. Im Blog findest Du weitere Tipps. 
  • Vereinbare einen Termin mit uns, um Dich über Deine Idee mit uns auszutauschen. Wir können Dir wertvolle Tipps liefern und helfen Dir bei der Vorbereitung.
0 Kommentar(e)