Login
Registrieren

Kurzinterview mit Reno Zimmerli vom SC Kriens Projektteam

18.10.2017 um 08:52 von Phil 0 Kommentar(e)

Aktuell läuft das bisher grösste Sport-Crowdfunding-Projekt der Schweiz auf Funders: Der SC Kriens sucht 194'400 Franken zur Finanzierung des Innenausbaus seines neuen Stadions. Zur Halbzeit der Kampagne sind bereits 74% finanziert – Zeit für eine kurze Halbzeitanalyse! Wir sprachen mit Reno Zimmerli vom Projektteam.

Reno, ihr habt bisher ĂĽber 144'000 Franken gesammelt. 74 Prozent sind erreicht. Wie zufrieden seid ihr mit dem bisherigen Verlauf?
Wir sind sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf der Kampagne. Es ist schön zu sehen, dass wir in der «Halbzeit» bereits über 70% des Fundingziels erreicht haben. Und dass, obwohl das Ziel sehr ambitioniert ist.

Wie ist das Echo auf euer Projekt?
Grundsätzlich ist die Resonanz durchwegs positiv. Mit der Crowdfunding-Kampagne wollten wir eine Finanzierungsform mit ins Spiel bringen, welche allen – vom Junior bis zum Senior – die Möglichkeit gibt, das Projekt und natürlich den Sportclub Kriens zu unterstützen.

 
Im Interview: Reno Zimmerli vom Projektteam des SC Kriens. 

588 Personen haben euch bisher unterstĂĽtzt. Wie habt ihr sie motiviert?
Wir versuchen die Unterstützer mit verschiedenen Online- und Offline-Massnahmen von unserem Projekt und unserer Idee zu überzeugen. Beispielsweise haben wir den SCK-Bus lanciert, welcher der Startschuss der Kampagne war. Der Goodwill gegenüber dem Projekt und die Solidarität der Vereinsangehörigen helfen uns enorm dabei.

Crowdfunding heisst viel Arbeit. Wie viele Personen sind Teil eurer Projekt-Mannschaft?
Grundsätzlich hilft der ganze Verein mit, wo es nur geht, sonst wäre der bisherige Erfolg nicht möglich gewesen. Das Kernteam besteht aus drei Personen. Ausschlaggebend für den Erfolg ist, dass die Aufmerksamkeit und das Interesse über die gesamte Fundingperiode kontinuierlich vorhanden sind. So sind wir stets bemüht, interessante Daten und Fakten zu liefern, um die Crowd auf dem Laufenden zu halten.

Euer Projekt läuft noch 25 Tage. Was können wir noch von euch erwarten?
Wir hoffen, dass die zweite Halbzeit auch so verlauft wie bis anhin. Unsere Vision ist nach wie vor, dass das gesamte Kleinfeld am Eröffnungsspiel mit Stadionbauerinnen und Stadionbauern gefüllt ist – denn die Zahl 1'944 ist nicht nur die Zahl der verfügbaren Stadionbauer-Triktos, sondern auch die Anzahl Heim-Stehplätze, welche künftig zur Verfügung stehen werden. Es wäre natürlich mehr als fantastisch, wenn (fast) das ganze Stadion in grün-weiss erstrahlen würde!

Das Crowdfunding-Projekt des SC Kriens läuft noch bis zum 11. November 2017. Hier kannst auch du Stadionbauerin oder Stadionbauer werden: www.funders.ch/sckriens  

0 Kommentar(e)