Login
Registrieren

Erklärt: Das Risiko-Rating auf Funders

21.08.2018 um 14:47 von Phil 0 Kommentar(e)

Bei Crowdlending-Projekten auf Funders findest du ein Risiko-Rating, das dir Auskunft gibt über die Bonität (Zahlungsfähigkeit und -würdigkeit) eines Starters. Dieses unabhängige Rating wird von der Firma Creditreform erstellt. Wir stellen dir die Firma vor und erklären dir ihre Ratings. Zudem erklärt Peter Furger von Creditreform im Kurzinterview, was ihm an der Zusammenarbeit mit Startern und dem Funders-Team gefällt.

Zuerst einmal: Was heisst Bonität?

Die Bonität beschreibt die Fähigkeit und Bereitschaft einer natürlichen oder juristischen Person, ihre Zahlungsverpflichtungen vollständig und fristgerecht zu erfüllen. Die Bonität gibt also im Falle von Funders Auskunft über die Finanzlage eines Crowdlending-Starters.

Warum braucht es ein Rating und wie zuverlässig ist es?

Wie oben beschrieben, zeigt ein Rating die finanzielle Situation eines Kreditnehmers auf. Natürlich kann kein Rating eine hundertprozentige Sicherheit liefern, schliesslich kann sich Creditreform nur auf bekannte Tatsachen oder Schätzungen stützen. Die Einschätzung liefert aber gute Hinweise für Unterstützer/Investoren, wie es um ein Unternehmen steht und welches potenzielle Risiko mit einer Kreditvergabe einhergeht.

Wie berechnet Creditreform ein Rating?

Bei der Berechnung eines Ratings kann Creditreform auf langjährige Expertise und somit auf einen umfangreichen Datenpool zurückgreifen. Ihre Analyse- und Bewertungssysteme haben sich in der Praxis bewährt. Das Rating berücksichtigt zum Beispiel die Finanzlage, Zahlungsfähigkeit und den Geschäftsgang eines Starters. Ausschlaggebend sind darüber hinaus auch andere Faktoren wie beispielsweise die Zahl der Mitarbeitenden, die Aktionärsverhältnisse oder die Branche.

Welche Informationen liefert mir das Bonitätsrating auf Funders konkret?

Die Bonitätsskala reicht von 100 (ausgezeichnet) bis 600 (schlecht). Sie drückt die Bonität und den daraus resultierenden Kreditentscheid in einer Zahl aus. Zum einfacheren Verständnis gliedert sie Creditreform zusätzlich in grobe Kategorien und visualisiert sie in einer Grafik.

 
In einer solchen Grafik visualisiert Creditreform das Bonitätsrating von Startern. 

Die folgende Skala kommt dabei zu tragen:

Skala Bonität Kreditentscheid
100-200 ausgezeichnet vorbehaltlos
200-280 gut positiv
280-320 zufriedenstellend eher positiv
320-360 genügend zulässig
360-440 unbefriedigend Sicherheiten
440-600 schlecht negativ, 100% Sicherheiten

Kurzinterview mit Peter Furger von Creditreform

Peter Furger ist operativer Leiter der Creditreform Luzern Vogel AG. Im Kurzinterview gewährt er uns einen Einblick in Creditreforms Aufgaben für Funders.

Peter, warum liefert ihr die Ratings für Funders?

Wir finden es spannend und wichtig, die Welt der Ratings auch nicht-professionellen Investoren zugänglich zu machen. Viele der Kreditgeber auf einer Plattform wie Funders beschäftigten sich bisher selten oder noch nie mit diesem Thema. Durch unser Rating machen wir diese Thematik auf einfache Weise einem breiten Publikum zugänglich.

Peter Furger von Creditreform schafft mit seinem Team Entscheidungsgrundlagen und Transparenz für Funder. 
Peter Furger schafft mit seinem Team Entscheidungsgrundlagen und Transparenz für Funder.

Was gefällt euch an dieser Aufgabe?

Mit unserer Dienstleistung sprechen wir zwei Seiten an: Einerseits die Unternehmen, insbesondere Start-ups und KMU, die auf Funders Crowdlending-Projekte eröffnen. Andererseits haben wir mit unserem Datenpool die Möglichkeit den Kreditgebenden Personen zu helfen, das Risiko eines Investments besser einzuschätzen. Wir können also unsere Kernkompetenzen einbringen: Entscheidungsgrundlagen und Transparenz zu schaffen. Diese Zweiseitigkeit gefällt uns.

Verratet uns etwas über eure Arbeit im Zusammenhang mit Funders: Wie geht ihr vor?

Die Zusammenarbeit ist professionell aber auch der Plattform entsprechend dynamischer als bei unserer herkömmlichen Tätigkeit. Bei der Erstellung des Ratings für Funders sendet uns der Kreditgeber zweckdienliche Informationen wie den Jahresabschluss und Angaben zum Unternehmen. Diese werden dann zu unserem bestehenden Datenpool ergänzt, um ein möglichst umfassendes Bild zu haben. Schlussendlich liefern wir dem Kreditnehmer (Starter) die Bonitätsauskunft und dieser stellt sie dann Funders zur Verfügung.

Über Creditreform:

Creditreform widmet sich seit 1888 der Aufgabe, Geschäfte sicherer zu machen und Investoren vor Debitorenausfällen zu bewahren. Der Genossenschaftsgedanke widerspiegelt sich darin, dass Creditreform den Informationsaustausch ihrer Mitglieder im Rahmen des Datenschutzes bündeln.

www.creditreform-luzern.ch

0 Kommentar(e)